DAS Monatsblatt für Quickborn, Q-Heide, Q-Renzel, Ellerau, Hasloh, Hemdingen, Bilsen
DAS Monatsblatt für Quickborn, Q-Heide, Q-Renzel, Ellerau, Hasloh, Hemdingen, Bilsen

Hier finden Sie Nützliches, Interessantes und natürlich wichtige Informationen, wie zum Beispiel Anschriften und Kontaktdaten für Behörden, Ärzte, Schulen, Kindertagesstätten usw., einen Kleinanzeigenmarkt, einen Veranstaltungskalender und vieles mehr.


Redaktion:
Druckerei & Verlag G. Sauerer GmbH
Birkenweg 18
25451 Quickborn
Tel. 04106 -34 39

 

Ausschlaggebend war die Errichtung von viergeschossigen Gebäuden an der Kieler Straße: Im Jahr 2018 steckte die Quickborner Politik mit dem Bebauungsplan 109 enge Grenzen für Neubauten im Gebiet rund um die denkmalgeschützte Neutra-Siedlung. Diese Richtlinien betrafen alles, was zwischen Marienhöhe, Kieler Straße und Wiesengrund gebaut werden sollte. Nun nahm die Ratsversammlung einige der Einschränkungen zurück: War zuvor die Geschosshöhe und -Anzahl strikt geregelt begrenzt, so dürfen jetzt im gesamten Gebiet wieder zwei Vollgeschosse gebaut werden ­– vorausgesetzt, Bauherren halten einen „angemessenen“ Abstand zur Siedlung. Da die Bungalows selbst mit ihrer geringen Höhe keine Fernwirkung erzielen, sei diese Regelung ausreichend. Gleichzeitig wünscht sich die Politik aber auch, dass Neubauten, die entlang der Kieler Straße errichtet werden, sich mit ihrem Gesicht zur Straße wenden und damit den Charakter der ehemaligen Chaussee unterstützen. Wie das umgesetzt wird, bleibt dann allerdings den Architekten überlassen.

Seniorenschach: Britta Leib erneut Deutsche Meisterin

Eine besondere Leistung erbrachte die Quickbornerin Britta Leib: Bereits zum dritten Mal errang sie bei den Deutschen Meisterschaften im Seniorenschach (Alter 50+) den Titel. Außerdem wurde sie auch im Schnell- und Blitzschach Erste. Die Spielerin, die in der Schachvereinigung Holstein von 1926 Quickborn aktiv ist, lernte bereits im Alter von acht Jahren das Schachspiel und trainiert jeden Abend ihre Taktik. Eine Disziplin, die sich ausgezahlt hat: Herzlichen Glückwunsch an die 55-jährige Deutsche Meisterin!

Große Teile des Himmelmoors wurden bereits nach der Flora-Fauna-Habitat-Richtlinie unter besonderen Schutz gestellt. Nun soll nach dem Willen des landesamts für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume (LLUR) auch das Kerngebiet eingeschlossen werden. Dieses war zunächst von Schutzmaßnahmen unberührt geblieben, weil dort bis vor Kurzem Torf abgebaut worden war. Die Quickborner Fraktionen zeigten ihre deutliche Zustimmung zu dem Vorschlag, allerdings mit Einschränkungen. So sollen sowohl die verschiedenen Organisationen wie Herni-Goldstein-Haus und Förderverein Himmelmoor sowie die Torfbahn AG in die Pläne involviert werden. Die bereits bestehenden Lern- und Moor-Lehrpfade sollen ebstehen bleiben. Auch wissenschaftliches Arbeiten, wie vor wenigen Wochen durch ein studentisches Team der Universität Hamburg, soll weiter ermöglicht werden. Ziel der geplanten Schutzmaßnahmen ist es, regelwidriges Verhalten beser ahnden zu können. In den kommenden Wochen können sich Quickborner Einwohner im Rahmen einer Bürgerbeteiligung einbringen.

Neue Förderrichtlinie entlastet Vereine

Bis zu 100 Prozent statt bisher maximal 50 Prozent der anfallenden Kosten können Vereine und Verbände, die soziale Projekte organisieren, zukünftig erstattet bekommen. Das beschloss die Quickborner Ratsversammlung im Zuge einer Erweiterung der Förderrichtlinie. Eine Einschränkung gibt es allerdings: Eine volle Förderung soll besonderen Fällen vorbehalten sein. So werden Einrichtungen wie Kunst- oder Kulturverein Quickborn weiterhin projektweise finanziell durch die Stadt unterstützt, bekommen aber kein eigenes Budget.

Die Volkshochschule Quickborn (VHS) bietet am Dienstag, 20. Oktober, einen Vortrag rund um die Themen Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung an.  Von 18 bis 19.30 Uhr referiert Fachanwalt Sebastian Knops zu diesen Themen und beantwortet dabei vor allem die Frage, wie auch bei schwerer Krankheit sichergestellt werden kann, dass kein fremder Betreuer entscheidet, sondern die eigenen Vorstellungen berücksichtigt werden. Die Veranstaltungen findet in den Räumen der VHS im Quickborner Forum, Bahnhofstraße 100, statt. Die Teilnahme kostet 14,50 Euro. Da die Plätze begrenzt sind, ist eine Anmeldung auf www.vhs-quickborn.de oder per E-Mail an vhs@quickborn.de unter der Kursusnummer 1020 erforderlich.

Foto: Pixabay

Info-Abende der Grundschulen

Für alle Kinder, die bis zum 30. Juni 2021 das sechste Lebensjahr vollendet haben, beginnt mit dem Schuljahr 2021/2022 die Schulpflicht. Deshalb finden im Oktober und November Info-Abende an den Grundschulen Quickborns statt. Die Waldschule in Quickborn-Heide (Kampmoorstraße 1-7) veranstaltet ihren am Mittwoch, 28. Oktober, ab 20 Uhr, in der Turnhalle der Schule. Einen Tag später ist die Grundschule Goethe-Schule, Goethestraße 50-52, dran. Ab 19 Uhr können Eltern in der Turnhalle alles Wissenswerte rund um den Schulstrart ihrer Kinder erfahren. Die Grundschule Mühlenberg lädt für Montag, 2. November, ab 19.30 Uhr ins Infozentrum des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums, Ziegenweg 5, ein. Aufgrund der Coronamaßnahmen darf pro Kind nur ein Elternteil teilnehmen. Eine telefonische Anmeldung ist zwingend erforderlich. Kontakt:

Waldschule: (04106) 773504

Mühlenberg-Schule: (04106) 653604

Goethe-Schule: (04106) 653614.

220 Jahre ist sie alt und damit deutlich älter, als ein Mensch je werden kann: Der Rotary Club Quickborn enthüllte jüngst eine Eichenscheibe, die nun den Baumlehrpfad am Freizeitsee im Harksheider Weg ziert. Die Scheibe selbst wiegt stolze 250 Kilogramm und wurde in den vergangenen Jahren zum Trocknen in der Baumschule des ehemaligen Rotary-Präsidenten Peter Heydorn (Foto, rechts) aufbewahrt. In ihrem maßangefertigten Unterstand, ergänzt durch informative Tafeln, ist die Baumscheibe nun ein echter Hingucker am Freizeitsee. Besonders interessant: Ihre Jahresringe erzählen Geschichten zu historisch prägenden Ereignissen. Wer nicht nur die Tafeln ablesen, sondern tiefer in die Historie einsteigen will, kann sich diese per QR-Code direkt vor Ort auf sein Handy holen. Eine tolle Ergänzung des Baumlehrpfades im Rahmen der diesjährigen Baumpflanzaktion: In diesem Jahr pflanzten die Rotarier gemeinsam mit der Schülerorganisation Interact eine Robinie als „Baum des Jahres“.

 

Neue Kooperation: Quickborn verwaltet Gewässerverband

Ab 1. Januar 2021 übernimmt Quickborn die Verwaltung für den Gewässerunterhaltungsverband (GUV) Schwentinegebiet im Kreis Plön. Das entschied der GUV während seiner jüngsten Verbandsversammlung. Der GUV verlagert mit Beginn der Kooperation seinen Sitz von Schellhorn nach Ascheberg, eine Plöner Gemeinde, die im Januar ebenfalls in die Verwaltungsgemeinschaft Quickborn aufgenommen wird. Rund 127.000 Euro kostet die Zusammenarbeit den GUV, wer über den Zustand und die Entwicklung des Flusses Schwentine wacht.

Werbung

Druckerei G. Sauerer GmbH goerzanimation1 fussi-camp derpartani
Videobotschaften

Videobotschaften des Bürgermeisters