DAS Monatsblatt für Quickborn, Q-Heide, Q-Renzel, Ellerau, Hasloh, Hemdingen, Bilsen
DAS Monatsblatt für Quickborn, Q-Heide, Q-Renzel, Ellerau, Hasloh, Hemdingen, Bilsen

Hier finden Sie Nützliches, Interessantes und natürlich wichtige Informationen, wie zum Beispiel Anschriften und Kontaktdaten für Behörden, Ärzte, Schulen, Kindertagesstätten usw., einen Kleinanzeigenmarkt, einen Veranstaltungskalender und vieles mehr.


Redaktion:
Druckerei & Verlag G. Sauerer GmbH
Birkenweg 18
25451 Quickborn
Tel. 04106 -34 39

(hb) Wo früher an der Feldbehnstraße 66 ein Tabakgroßhandel und später das beliebte Café Gertrudenhof war, entstanden seit 2016 in nur zweieinhalb Jahren, 92 barrierefrei erreichbare Wohnungen in sechs Gebäuden. Dazu drei Tiefgaragen, 44 überirdische Stellplätze und eine komplette Straße. Während einer offiziellen und feierlichen Veranstaltung erhielt diese Straße kürzlich den Namen „Am Gertrudenhof“. „Wir freuen uns, dass die ehemalige Eigentümerin Frau Gertrud Petersen den weiten Weg von Buxtehude hierher gemacht hat, um bei der Übergabe der Straße, die ihren Namen trägt, dabei zu sein“, erklärte Axel Schaffarzyk von der Stefan und Axel Schaffarzyk KG in seiner kleinen Ansprache. „Bei der Übergabe der Schlüssel des 1,4 Hektar großen Anwesens im Jahr 2014 hatte Gertrud Petersen gesagt: Machen Sie was Schönes draus! Und ich glaube, das ist uns gelungen.“ Die Häuser sind gefällig und bereits zu 90 Prozent verkauft. Die Wärmeversorgung aller Wohnungen wird durch ein unterirdisches Blockheizkraftwerk sichergestellt. Das Investitionsvolumen beträgt über 30 Millionen Euro. Schaffarzyk wies auf das ökologische Gewissen seines Unternehmens hin. „Nicht nur der Großbaumbestand am Gertrudenhof konnte erhalten werden, sondern auch die erhaltenswerten umpfl anzbaren Gewächse verblieben im Areal.“ Zusätzlich wurden 35.000 neue Pfl anzen eingesetzt. Außerdem wurde eine 7500 Quadratmeter große Ersatzpfl anzung am Bredenmoorweg angelegt. Dann erfolgte die offi zielle Übergabe der 110 Meter langen bunt gepfl asterten Straße „Am Gertrudenhof“, die den Quickborner Bauunternehmer rund 720.000 Euro kostete, an die Stadt Quickborn. Bürgermeister Thomas Köppl bedankte sich dafür und erklärte: „Die Straße Am Gertrudenhof ist als Spielstraße angelegt. Die Stadt Quickborn hat das Ziel kostengünstigen Wohnraum für Menschen in den mittleren und unteren Einkommensgruppen zu schaffen. Die Firma Schaffarzyk hat deshalb die Verpflichtung übernommen, 18 Wohnungen kostenvergünstigt zu vermieten.“

Werbung

Druckerei G. Sauerer GmbH goerzanimation1 fussi-camp derpartani
Videobotschaften

Videobotschaften des Bürgemeisters