Riesige Baumscheibe schmückt jetzt den Baumlehrpfad

220 Jahre ist sie alt und damit deutlich älter, als ein Mensch je werden kann: Der Rotary Club Quickborn enthüllte jüngst eine Eichenscheibe, die nun den Baumlehrpfad am Freizeitsee im Harksheider Weg ziert. Die Scheibe selbst wiegt stolze 250 Kilogramm und wurde in den vergangenen Jahren zum Trocknen in der Baumschule des ehemaligen Rotary-Präsidenten Peter Heydorn (Foto, rechts) aufbewahrt. In ihrem maßangefertigten Unterstand, ergänzt durch informative Tafeln, ist die Baumscheibe nun ein echter Hingucker am Freizeitsee. Besonders interessant: Ihre Jahresringe erzählen Geschichten zu historisch prägenden Ereignissen. Wer nicht nur die Tafeln ablesen, sondern tiefer in die Historie einsteigen will, kann sich diese per QR-Code direkt vor Ort auf sein Handy holen. Eine tolle Ergänzung des Baumlehrpfades im Rahmen der diesjährigen Baumpflanzaktion: In diesem Jahr pflanzten die Rotarier gemeinsam mit der Schülerorganisation Interact eine Robinie als „Baum des Jahres“.

 

Neue Kooperation: Quickborn verwaltet Gewässerverband

Ab 1. Januar 2021 übernimmt Quickborn die Verwaltung für den Gewässerunterhaltungsverband (GUV) Schwentinegebiet im Kreis Plön. Das entschied der GUV während seiner jüngsten Verbandsversammlung. Der GUV verlagert mit Beginn der Kooperation seinen Sitz von Schellhorn nach Ascheberg, eine Plöner Gemeinde, die im Januar ebenfalls in die Verwaltungsgemeinschaft Quickborn aufgenommen wird. Rund 127.000 Euro kostet die Zusammenarbeit den GUV, wer über den Zustand und die Entwicklung des Flusses Schwentine wacht.

Gemütlich in den Herbst

Der Oktober ist doch einer der schönsten Monate im Jahr: An der Grenze von Sommer zum Winter präsentiert er sich mal sonnig-warm und bietet dann wieder mit schmuddelig-regnerischen Tagen den perfekten Anlass für einen kuscheligen Nachmittag am Kamin. Traditionell feiern die Quickborner auch in diesem Jahr am 4. Oktober das Erntedank-Fest, zu dem die Gemeindenmit verschiedenen Gottesdiensten einladen. Aber auch die Herbstferien gehen los: Gemeinsame Ausflüge in die Natur, Museumsbesuche oder ein gemütlicher Bastelnachmittag dürfen da nicht fehlen. Oder wie wäre es mit etwas Kultur? Inzwischen hat die Eulenstadt wieder ein buntes Programm von Konzerten, Ausstellungen und Lesungen zu bieten
– ein Besuch lohnt sich! In diesem Sinne wünscht Ihnen die Blickpunkt-Redaktion „Schöne Ferien!“

Außenanlage wird deutlich teurer

Elsensee-Gymnasium

Eigentlich waren 1,2 Millionen Euro veranschlagt, aber jetzt wird es wohl doppelt so teuer: Die Umgestaltung des Außengeländes des Schulzentrums Süd bleibt ein heißes Thema. Die gesamten Umgestaltungs- und Sanierungskosten sollen sich auf rund 2,5 Millionen Euro belaufen – was für einige Diskussionen sorgte, denn schließlich sei der neue Haushalt noch gar nicht bekannt.

Dass es aber wenig Einsparungspotenzial bei dem Projekt gebe, stand laut Ines Glatthor (FDP) fest. Das Thema wurde im Ausschuss nach hitziger Debatte zurückgestellt, bis im Herbst der neue Haushalt vorgestellt wird. Dann könne man auf Basis der vorliegenden Zahlen planen.

Quickborn-Renzel Glasfaser-Netz wird doppelt so teuer

Wieder mal sind gestiegene Baukosten schuld: Als der Ausbau des Glasfasernetzes für den Quickborner Ortsteil Renzel im Jahr 2018 geplant wurde, beliefen sich die Kosten auf rund 664.000 Euro. Inzwischen wird es deutlich teurer: 1,2 Millionen sollen es jetzt werden. Trotzdem empfahl der Finanzausschuss der Ratsversammlung, den Glasfasernetzausbau voranzutreiben, indem die Stadt auf den geplanten Kauf von Grundstücken in diesem Jahr verzichtet. Das gesparte geld soll dann stattdessen in die Versorgung des Ortsteils mit schnellem Internet fließen.

1 22 23 24 25 26